Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Follow : facebooktwittergoogle+youtube

Tiere in Afrika

Liste der vorhandenen Tiere.

Der Löwe Der Löwe
Der Löwe hat eine Mähne und brüllt, um sein Revier zu verteidigen.
Die Löwin jagt, aber der Löwe frisst zuerst.
Das Erdmännchen Das Erdmännchen
Das Erdmännchen steht auf seinen Hinterbeinen, um seine Umgebung zu überwachen.
Während ein Erdmännchen gräbt, hält das andere Wache.
Die Löwin Die Löwin
Die Löwinnen jagen zu mehreren, um Antilopen zu fangen.
Die Löwen schlafen tagsüber und jagen in der Dämmerung.
Der Gepard Der Gepard
Der Gepard ist das Tier, das am schnellsten läuft.
Der Gepard ist schnell, aber er wird sehr rasch müde.
Die Hyäne Die Hyäne
Mit ihren kräftigen Kiefern kann die Hyäne die Knochen eines Elefanten fressen.
Eine Gruppe von Hyänen kann einen Löwen jagen, um ihm sein Essen zu stehlen.
Der Strauß Der Strauß
Der Strauß ist der größte Vogel der Welt und legt das größte Ei.
Der Strauß fliegt nicht, sondern läuft dank seiner großen Füße sehr schnell.
Das Okapi Das Okapi
Die Zunge des Okapi ist so lang, dass es sich damit die Ohren säubern kann!
Das Okapi kann mit seinen großen Ohren sehr gut hören.
Der Elefant Der Elefant
Der Elefant ist das größte Tier nach dem Wal.
Der Elefant benutzt seinen Rüssel, um seine Nahrung zu greifen.
Das Zebra Das Zebra
Jedes Zebra hat unterschiedliche Streifen.
Um sich gegen Löwen zu verteidigen, tritt das Zebra mit seinen Hufen aus.
Das Gnu Das Gnu
Das Gnu-Baby ist in der Lage, schon 5 Minuten nach seiner Geburt zu laufen.
In der Trockenzeit sind die Gnus in großen Herden unterwegs, um Wasser und Gras zu finden.
Die Giraffe Die Giraffe
Die Giraffe kann mithilfe ihres langen Halses die Blätter in den Baumkronen fressen.
Die Giraffe schläft sehr wenig und in der Regel im Stehen.
Das Nashorn Das Nashorn
Das Nashorn sieht sehr schlecht, hört aber sehr gut.
Wenn es Angst hat, greift das Nashorn geradeaus nach vorne an.
Das Nilpferd Das Nilpferd
Tagsüber ruht sich das Nilpferd im Wasser aus und nachts geht es an Land, um zu grasen.
Das Nilpferd wird leicht verärgert: Dann ist es sehr gefährlich.
Das Krokodil Das Krokodil
Das Krokodil kann springen, um Vögel zu fangen.
Das Krokodil mehrere Monate lang nichts fressen.
Der Springbock Der Springbock
Wenn er läuft, springt der Springbock wie eine Feder.
Nur der Gepard kann einen Springbock auf der Flucht fangen.
Der Große Kudu Der Große Kudu
Das Männchen hat Hörner, das Weibchen aber nicht.
Der Große Kudu läuft nicht sehr schnell.
Das Dromedar Das Dromedar
Das Dromedar hat nur einen Höcker auf dem Rücken.
Das Kamel kann drei Wochen lang nichts trinken.
Der Wüstenfuchs Der Wüstenfuchs
Wegen seiner großen Ohren ist es dem Wüstenfuchs nicht zu heiß.
Der Wüstenfuchs hat unter seinen Pfoten Haare, um im Sand nicht auszurutschen.
Die Kobra Die Kobra
Einige Kobras können ihr Gift in die Augen ihrer Feinde spucken.
Wenn sie wütend ist, bläht die Kobra ihren Hals auf, um größer zu wirken.
Der Oryx Der Oryx
Der Oryx benötigt sehr wenig Wasser zum Leben.
Mit seinen großen Hörnern kann sich der Oryx gegen die Löwen verteidigen.
Der Gorilla Der Gorilla
Der Gorilla ist zu schwer, um auf Bäume zu klettern.
Der Gorilla schlägt auf seine Brust, um seine Feinde zu erschrecken.
Der Schimpanse Der Schimpanse
Der Schimpansen ist sehr intelligent: Er kann Nüsse mit Steinen knacken oder Ameisen mit einem Stock fangen.
Die Hand des Schimpansen hat wie beim Menschen fünf Finger und Nägel.
Der Pavian Der Pavian
Der Pavian hat eine Nase, die ähnlich wie Nase eines Hund aussieht.
Der Pavian kann kleine Beutetiere wie Hasen jagen.
Der Flamingo Der Flamingo
Der Flamingo schläft im Stehen auf einem oder auf beiden Beinen.
Der Flamingo kann mit seinem Schnabel Garnelen im Schlamm fangen.