Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Follow : facebooktwittergoogle+youtube

Prähistorische Tiere

Liste der vorhandenen Dinosaurier.

Der Brontotherium Der Brontotherium
Bronthotherium bedeutet „Donnertier“
Der Bronthotherium sah aus wie ein riesiges Nashorn
Der Deinotherium Der Deinotherium
Deinotherium bedeutet „schreckliche Bestie“
Die Stoßzähne des Deinotherium wuchsen nach unten
Der Doedicurus Der Doedicurus
Der Doedicurus ähnelt einem riesigen Gürteltier
Der Schwanz des Doedicurus hatte an seinem Ende spitze Stacheln
Der Macrauchenia Der Macrauchenia
Macrauchenia bedeutet „großes Lama“. Es war so groß wie ein Kamel
Der Macrauchenia hatte einen langen Hals großen Schlag und einen kleinen Rüssel
Das Paraceratherium Das Paraceratherium
Das Paraceratherium war ein riesiges Nashorn ohne Horn
Das Paraceratherium wird auch als „Nashorngiraffe“ bezeichnet
Der Smilodon Der Smilodon
Smilodon bedeutet „scharfer Zahn“
Der Smilodon wird auch „Säbelzahntiger“ genannt
Das Mammut Das Mammut
Das Mammut benutzt seinen langen Stoßzähne, um im Schnee nach dem Gras zu graben, das es fressen möchte
Mit seinem dicken Fell hatte sich das Mammut der Kälte gut angepasst
Das Wollnashorn Das Wollnashorn
Das Wollnashorn lebte in Europa und Asien, wo es zu dieser Zeit sehr kalt war
Das Wollnashorn war so groß wie die heutigen Nashörner
Der Höhlenmensch Der Höhlenmensch
In den Höhlen, in denen er lebte, malte der prähistorische Mensch Mammuts und Nashörner
Der prähistorische Mensch kannte die Dinosaurier nicht: Er lebte erst sehr viel später
Das Daeodon Das Daeodon
Daeodon bedeutet zerstörerischer Zahn
Das Daedon ähnelt einem Wildschwein, ist aber so groß wie ein Nashorn!
Das Uintatherium Das Uintatherium
Das Uintatherium hatte einen riesigen Kopf aber ein ganz kleines Hirn!
Das Uintatherium hatte zwei große Eckzähne und kleine Hörner auf dem Kopf
Das Arsinoitherium Das Arsinoitherium
Das Arsinoitherium war so groß wie ein Nashorn und hatte zwei Riesenhörner.
Gleich hinter seinen zwei Riesenhörnern, hatte das Arsinoitherium zwei ganz kleine Hörner.
Der Cronopio Der Cronopio
Den Cronopio nennt man auch das "Säbelzahn-Eichhörnchen".
Der Cronopio lebte zur gleichen Zeit wie die letzten Dinosaurier.
Der Eohippus Der Eohippus
Der Eohippus ist der Vorfahre des Pferdes.
Der Eohippus war so groß wie ein Hund.
Der Höhlenlöwe Der Höhlenlöwe
Der Höhlenlöwe war viel größer als der uns heute bekannte Löwe.
Der Höhlenlöwe ernährte sich von Bisons und Riesenhirschen.
Der Phorusrhacos Der Phorusrhacos
Der Phorusrhacos war ein vorzeitlicher Vogel, der zwar nicht flog aber sehr schnell lief.
Der Phorusrhacos war Fleischfresser : mit seinem großen, spitzen Schnabel konnte er kleinere Beuten fangen.
Der Arctodus Der Arctodus
Der Arctodus ist einer der größten Bären, die jemals auf der Erde gelebt haben: er ist noch größer als der Höhlenbär!
Der Arctodus ist ein Allesfresser: er fraß von allem und verjagte andere Tiere alleine durch seine beeindruckene Körpergröße.
Der Darwinius Der Darwinius
Der Darwinius hatte einen Daumen so wie wir und anstelle von Krallen Nägel.
Der Darwinius lebte in den Bäumen und ernährte sich von Früchten.
Das Megatherium Das Megatherium
Das Megatherium war ein Riesentier- so groß wie ein Elefant.
Das Megatherium richtete sich auf seinen Hinterpfoten auf, gestützt auf seinen Riesenschwanz, um mit den Krallen die Blätter in den Bäumen zu erreichen.
Das Platybelodon Das Platybelodon
Das Platybelodon ist ein Vorfahre des Elefanten.
Der Rüssel des Platybelodon endet mit zwei flachen Stoßzähnen, mit denen es zur Nahrungssuche, wie mit einer Schaufel, den Boden durchwühlte!
Die Titanoboa Die Titanoboa
Die Titanoboa ist die größte Schlange, die je auf der Erde gelebt hat. Sie war 15 m lang und 2 Tonnen schwer!
Die Titanoboa aß wahrscheinlich große Fische und Krokodile, wie die Anacondas.
Der Acherontisuchus Der Acherontisuchus
Der Acherontisuchus war ein riesiges Krokodil, das in den Flüssen der Tropenwälder lebte.
Trotz seiner Größe, konnte der Acherontisuchus von einer Titanoboa, die doppelt so groß war wie er, angegriffen werden.
Der Megaloceros Der Megaloceros
Der Megaloceros war ein Hirsch mit einem prächtigen Geweih, das jedes Jahr abfiel und neu wuchs.
Wegen der Größe des Geweihs, lebte der Megaloceros auf Weiden und nicht im Wald.
Der Hyaenodon Der Hyaenodon
Hyaenodon heißt "Hyänenzahn".
Der Hyaenodon konnte sehr schnell rennen und jagte manchmal in der Herde.