Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Follow : facebooktwittergoogle+youtube

Legal notices

In accordance with the provisions in Articles 6-III and 19 of the Confidence in the Digital Economy Act (L.C.E.N.) No. 2004-575 of June 21, 2004, users of and visitors to our website are advised of the following legal notices.

Connection and access to and use of this website implies full and unreserved acceptance by the visitor of all the provisions in these legal notices.

ARTICLE 1 - Legal information

Publisher: Knbmedia
Address: 5 rue des Chênes, 95570 Bouffémont
SIRET:  41838294500020 
Intra-community VAT number: FR89418382495
Email address: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

This is published by the authority of: Philippe Bobis (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Website host: OVH, 2 rue Kellermann, 59100 Roubaix.

By users, we mean all those using the Internet who browse, read, view and use this website.

ARTICLE 2 - Liability limit

The site publisher endeavours to provide as accurate information as possible on this website. However, they may not be held liable for any omissions, inaccuracies or deficiencies in updates, whether down to the publisher or a third party partner supplying such information.

All information offered on this website is for guidance only and non-exhaustive and may change. The information is provided subject to any modifications that may have been made since the information was put on line.

This website contains a number of hypertext links to other websites. However, the publisher of this website is not in a position to verify the content of websites thus visited and, as such, declines all liability regarding any risks or illicit content.

ARTICLE 3 - Intellectual copyright

The publisher of this site holds the intellectual copyright or the exploitation rights on all elements accessible on the website (including texts, images and logos).

Any reproduction, representation, alteration, publication or adaptation in whole or in part of the elements of this website, through whatever means or procedure whatsoever, is forbidden unless prior, written authorisation is obtained by email from: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Any unauthorised exploitation of the website or of any of the elements contained within it will be considered counterfeit and subject to legal proceedings in accordance with the provisions of Articles L.335-2 and subsequent articles in the French Intellectual Property Code.

ARTICLE 4 - Cookies policy

This website uses "cookies" technology to process statistics and information on traffic to the site to facilitate browsing and improve its service for the User's own comfort.

A cookie is a small document which does not enable us to identify the User but records information on a computer's browsing of the website. The data thus obtained is used to facilitate future browsing of the website as well as to enable various measurements of visit frequency.

Third party services (see paragraph below) may also - with your permission - place cookies. You can manage these services on the page Manage cookies.

More information about cookies can be obtained from the French Data Protection Authority, CNIL: http://www.cnil.fr/vos-libertes/vos-traces/les-cookies/

ARTICLE 5 - Privacy policy

In accordance with the provisions in Article 38 and subsequent articles in the Data Protection Act 78-17 of January 6, 1978, all users have a right to access, rectify, remove or object to personal data about themselves. To exercise this right, please contact Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

For more information about collected datas, please read our privacy policy.

Die Dinosaurier 3

Liste der vorhandenen Dinosaurier.

Der Allosaurus Der Allosaurus
Allosaurus bedeutet "andersartige Echse", da sich sein Skelett von denen, die man zur selben Zeit fand, unterschied.
Der Allosaurus kann seine Beute mit seinen breiten Armen mit jeweils drei Krallen fangen.
Der Archaeopteryx Der Archaeopteryx
Archaeopteryx heißt "uralter Flügel", weil man ihn für einen der ersten existierenden Vögel hält.
Der Archaeoptéryx ist ein kleiner Dinosaurier mit Federn, der erst auf Bäume klettern muß, um loszufliegen zu können.
Der Centrosaurus Der Centrosaurus
Centrosaurus bedeutet " Scharfspitzenechse", da sein Nackenschild mit kleinen Hörnern besetzt war.
Der Centrosaurus ist ein Pflanzenfresser der in der Herde lebt.
Der Compsognathus Der Compsognathus
Compsognathus bedeutet "zierlicher Kiefer". Er ernährt sich von Echsen und Insekten.
Der Compsognathus ist ein ganz kleiner Dinosaurier, der sehr schnell rennen kann.
Der? Dilong Der? Dilong
Dilong bedeutet im Chinesischen "kaiserlicher Drache".
Der Dilong ist zwar ganz klein, aber er ist ein Vorfahre des riesigen Tyranosaurus!
Der Dilophosaurus Der Dilophosaurus
Dilophosaurus bedeutet "Zweikammechse".
Der Dilophosaurus hat schmale Zähne : um seine Beute zu töten, benutzt er eher seine Krallen.
Der Diplodocus Der Diplodocus
Diplodocus bedeutet "Doppelbalken" wegen der Form mancher Schwanzwirbel.
Um sich zu verteidigen, benutzt der Diplodococus seinen langen Schwanzes wie eine Peitsche!
Der Estemmenosochus Der Estemmenosochus
Estemmenosochus bedeutet "gekröntes Krokodil", da seine Hörner auf dem Kopf einer Krone ähneln.
Der Estemmenosochus ist so groß wie ein Stier und man vermutet, dass er eher ein Pflanzenfresser ist. Er lebte vor den Dinosauriern.
 Der Giganotosaurus Der Giganotosaurus
Giganotosaurus bedeutet "südliche Riesenechse".
Der Giganotosaurus ist dicker als der Tyrannosaurus, und sein Kopf ist zweimal so dick wie der des Allosaurus!
Der Gigantspinosaurus Der Gigantspinosaurus
Gigantspinosaurus bedeutet "Riesendornenechse", da er auf den Schultern zwei riesige Dornen hat.
Der Gigantspinosaurus ist so groß wie ein Mensch und frißt Pflanzen.
Der Lambeosaurus Der Lambeosaurus
Lambeosaurus bedeutet "Lambes Echse", benannt nach der Person, die ihn gefunden hat.
Der Lambeosaurus ist riengroß und kann sich auf zwei oder vier Beinen fortbewegen.
Der Maiasaurus Der Maiasaurus
Maiasaurus bedeutet "Gute-Mutter-Echse", da er sich viel um seine Jungen kümmert.
Der Maiasaurus lebt in großen Herden. Zusammen verteidigen sie ihre Nester gegen die Feinde.
Der Majungasaurus Der Majungasaurus
Majungasaurus bedeutet " Echse aus Majunga" benannt nach dem Namen der Provinz in Madagaskar, wo er lebte.
Der Majungasaurus ist Kannibale! Manchmal versuchen sie sich untereinander aufzufressen!
Der Mononykus Der Mononykus
Mononykus heißt "einzelne Klaue", denn an seinem Arm hat er nur eine einzige Klaue!
Der Mononykus ist ein kleiner Dinosaurier, der sehr schnell rennen kann und sich von kleinen Tieren ernährt.
Der Ouranosaurus Der Ouranosaurus
Ouranosaurus bedeutet "mutige Echse".
Der Ouranosaurus hat an seinem Hals einen großen Kamm , mit dem er seine Körpertemperatur regeln kann.
Der Pachyrhinosaurus Der Pachyrhinosaurus
Pachyrhinosaurus bedeutet "Dicknasenechse".
Der Pachyrhinosaurus ist riesig, er hat Hörner auf dem Nackenschild und einen Knochenwulst auf der Nase.
Der Prestosuchus Der Prestosuchus
Prestosuchus heißt "schnelles//Prestos// Krokodil" und er lebte vor den Dinosauriern.
Mit seinen großen Pfoten, kann sich der Prestosuchus zu Land schnell fortbewegen, und so andere Tiere jagen.
Der Psittacosaurus Der Psittacosaurus
Psittacosaurus bedeutet "Papageienechse", da er einen papageienähnlichen Schnabel hat.
Der Psittacosaurus ist ein kleiner Dinosaurier, der aber zur selben Familie wie der beeindruckende Triceratops gehört!
Der Quetzalcoatlus Der Quetzalcoatlus
Der Name "Quetzalcoatlus" ist abgeleitet von einem Atztekengott, der die Form einer gefederten Schlange annahm.
Der Quetzalcoatlus hat eine Spannweite von mehr als 15 m: es ist das größte fliegende Tier, das jemals auf der Erde gelebt hat.
Der Rhamphorhynchus Der Rhamphorhynchus
Rhamphorhynchus bedeutet "Schnabel-Schnauze".
Mit seinem langen Kiefer fängt der Rhamphorhynchus Fische, indem er an der Wasseroberfläche entlanggleitet.
Der Stegoceras Der Stegoceras
Stegoceras bedeutet "Horniges Dach", da sein Kopf kuppelförmig ist.
Der Stegoceras ähnelt einem Mini-Pachycephalosaurus : er wächst nicht höher als 1 m!
Der Suchomimus Der Suchomimus
Suchomimus bedeutet "Krokodilsnachahmer", denn sein Maul ähnelt sonderbarerweise dem eines Krokodils und er ernährt sich von Fisch.
Der Suchomimus gleicht stark seinem Cousin, dem Spinosaurus, er hat jedoch keinen Kamm auf dem Rücken.
Der Torosaurus Der Torosaurus
Torosaurus bedeutet " durchbohrte Echse", da sein Nackenschild mit großen Öffnungen versehen ist.
Der Torosaurus, wie sein naher Verwandte, der Triceratops, kann mit seinem starken Schnabel alle Pflanzen zerkleinern.
Der Udanoceratops Der Udanoceratops
Udanoceratops bedeutet "Horngesicht aus Udan Sayr".
Der Udanoceratops ist ein Pflanzenfresser, er ist so groß wie ein kleines Rhinozeros und kann sich auf den Hinterbeinen aufrecht halten.

Die Dinosaurier 2

Liste der vorhandenen Dinosaurier.

Der Altirhinus Der Altirhinus
Altirhinus bedeutet "hohe Nase", denn über seinem Maul hat er einen großen Buckel, wie eine Riesennase!
Der Altirhinus ähnelt sehr dem Iguanodon und ist, wie er, ein Pflanzenfresser.
Der Amargasaurus Der Amargasaurus
Amargasaurus bedeutet "Echse aus der La-Amarga Formation", einer Gegend in Argentinien, wo die ersten Skelette dieses Sauriers gefunden wurden.
Der Amargasaurus hat einen komischen Kamm auf Hals und Rücken : vielleicht dient er dazu, seine Feinde einzuschüchtern.
Der Ankylosaurus Der Ankylosaurus
Ankylosaurus bedeutet " steife Echse": denn er hat einen Panzer, der ihm Kopf und Rücken bedeckt.
Der Ankylosaurus hat eine Art Schnabel, um Pflanzen zu zerkleinern.
Der Archelon Der Archelon
Der Archelon, ist die größte Meeresschildkröte, die jemals gelebt hat : sie ist mehr als 4 m lang und wiegt über 2 Tonnen!
Der Archelon hat keine Zähne: er ernährt sich von Quallen und Pflanzen.
Die Arthropleura Die Arthropleura
Arthropleura heißt"bewegliche Rippen".
Die Arthropleura, die vor den Dinosauriern lebte, ähnelt einem mehr als 3m langen, riesen Tausendfüßler!
Der Ceratosaurus Der Ceratosaurus
Ceratosaurus bedeutet "gehörnte Echse", weil er ein rundliches Horn auf dem Schädel hat.
Mit seinen starken Hinterbeinen und seinem großen Kopf ist er einer der gefährlichsten Dinosaurier!
der Desmatosuchus der Desmatosuchus
Der Desmatosuchus gehört zwar zurselben Familien wie die Krokodile, er frisst aber nur Pflanzen und Wurzeln.
Der Desmatosuchus hat an jeder Seite einen großen Dorn, mit dem er sich die Feinde vom Leibe hält.
Der Dimorphodon Der Dimorphodon
Dimorphodon bedeutet "zwei Arten von Zähnen" : vorne hat er spitze und hinten flachere Zähne.
Der Dimorphodon kann sich auf vier Beinen fortbewegen und mit seinem langen Schwanz das Gleichgewicht halten.
Der Diplocaulus Der Diplocaulus
Der Diplocaulus hat einen komischen Kopf, er hat die Form eines Bumerangs!
Seine abgeflachte Kopfform ermöglicht es ihm, im Wasser besser zu gleiten.
Der Eurhinosaurus Der Eurhinosaurus
Eurhinosaurus bedeutet "Echse mit langer Nase"
Der Eurhinosaurus hat einen seltsamen Kiefer : der Oberkiefer ist zweimal so lang wie der Unterkiefer!
der Kentrosaurus der Kentrosaurus
Kentrosaurus bedeutet " Echse mit Spitzen", denn auf seinem Rücken hat er zu seinem Schutz richtige Stacheln.
Der Kentrosaurus gehört zur selben Familie wie der Stegosaurus nur ist er etwas kleiner.
Der Liopleurodon Der Liopleurodon
Der Liopleurodon ist riesig und hat 4 Schwimmflossen: zwei vorne und zwei hinten.
Der Liopleurodon ist sehr schwer : er kann nicht kriechen!
Der Masiakasaurus Der Masiakasaurus
Masiakasaurus bedeutet "bösartige Echse".
Die vordersten Zähne des Masiakasaurus waren nach vorne gerichtet, so konnte er besser seine Beute fangen.
der Megalodon der Megalodon
Megalodon bedeutet "große Zähne".
Der Magalodon ist dreimal so dick wie heute ein weißer Hai!
Die Meganeura Die Meganeura
Die Meganeura ähnelt einer riesigen Libelle.
Die Meganeura ist eines der größten fliegenden Insekten, die je gelebt haben : sie kann größer als 70 cm sein.
Der Microceratops Der Microceratops
Microceratops bedeutet "winziger, gehörnter Kopf". Er ist einer der kleinsten Dinosaurier, die man bisher kennt.
Der Microceratops kann aufrecht und ganz schnell auf seinen Hinterbeinen rennen.
Der Nothosaurus Der Nothosaurus
Der Nothosaurus lebt genauso wie heute die Seehunde: im Wasser jagt er und zu Land ruht er sich aus.
Dank seines langen Halses und seiner scharfen Zähne kann der Nothosaurus gut Fische jagen.
der Olorotitan der Olorotitan
Olorotitan heisst "Riesenschwan".
Der Olorotitan hat auf dem Kopf einen lustigen Kamm, der einem Fächer ähnelt.
Der Pentaceratops Der Pentaceratops
Pentaceratops bedeutet "Gesicht mit fünf Hörnern" : zwei über den Augen, eins über dem Maul und zwei Wangenhörner seitlich.
Der Kopf des Pentaceratops ist durch ein riesiges, bis über 3 m hohes Nackenschild geschützt , das mit Spitzen endet.
Der Placodus Der Placodus
Placodus heisst "flache Zähne". Mit seinen flachen, breiten Zähnen kann er Schalentiere fressen.
Der Placodus lebt in seichten Gewässern und bewegt sich auf dem Land nur langsam vorwärts.
Der Pterodactylus Der Pterodactylus
Pterodactylus bedeutet "Flugfinger", da seine Flügel an den Fingern befestigt waren.
Der Pterodactylus ist wesentlich kleiner als sein Verwandter, der Pteranodon: er hat eine Spannweite von nur einem Meter!
Der Tanystropheus Der Tanystropheus
Der Tanystropheus hat einen Hals, der so lang wie sein Rumpf und sein Schwanz zusammen genommen ist.
Dank seines langen Halses kann der Tanystropheus von Land aus Fische jagen und sie so überraschen.
Der Therizinosaurus Der Therizinosaurus
Therizinosaurus bedeutet "Sensenechse", denn seine 3 Finger enden mit riesigen, ein Meter langen Klauen.
Dank seiner langen Klauen, ernährt sich der Terizinosaurus von Blättern, die er von den Bäumen holt.
Der Torvosaurus Der Torvosaurus
Torvosaurus bedeutet "wilde Echse".
Der Torvosaurus ist so groß wie ein Tyrannosaurus und frisst große Tiere.

Prähistorische Tiere

Liste der vorhandenen Dinosaurier.

Der Brontotherium Der Brontotherium
Bronthotherium bedeutet „Donnertier“
Der Bronthotherium sah aus wie ein riesiges Nashorn
Der Deinotherium Der Deinotherium
Deinotherium bedeutet „schreckliche Bestie“
Die Stoßzähne des Deinotherium wuchsen nach unten
Der Doedicurus Der Doedicurus
Der Doedicurus ähnelt einem riesigen Gürteltier
Der Schwanz des Doedicurus hatte an seinem Ende spitze Stacheln
Der Macrauchenia Der Macrauchenia
Macrauchenia bedeutet „großes Lama“. Es war so groß wie ein Kamel
Der Macrauchenia hatte einen langen Hals großen Schlag und einen kleinen Rüssel
Das Paraceratherium Das Paraceratherium
Das Paraceratherium war ein riesiges Nashorn ohne Horn
Das Paraceratherium wird auch als „Nashorngiraffe“ bezeichnet
Der Smilodon Der Smilodon
Smilodon bedeutet „scharfer Zahn“
Der Smilodon wird auch „Säbelzahntiger“ genannt
Das Mammut Das Mammut
Das Mammut benutzt seinen langen Stoßzähne, um im Schnee nach dem Gras zu graben, das es fressen möchte
Mit seinem dicken Fell hatte sich das Mammut der Kälte gut angepasst
Das Wollnashorn Das Wollnashorn
Das Wollnashorn lebte in Europa und Asien, wo es zu dieser Zeit sehr kalt war
Das Wollnashorn war so groß wie die heutigen Nashörner
Der Höhlenmensch Der Höhlenmensch
In den Höhlen, in denen er lebte, malte der prähistorische Mensch Mammuts und Nashörner
Der prähistorische Mensch kannte die Dinosaurier nicht: Er lebte erst sehr viel später
Das Daeodon Das Daeodon
Daeodon bedeutet zerstörerischer Zahn
Das Daedon ähnelt einem Wildschwein, ist aber so groß wie ein Nashorn!
Das Uintatherium Das Uintatherium
Das Uintatherium hatte einen riesigen Kopf aber ein ganz kleines Hirn!
Das Uintatherium hatte zwei große Eckzähne und kleine Hörner auf dem Kopf
Das Arsinoitherium Das Arsinoitherium
Das Arsinoitherium war so groß wie ein Nashorn und hatte zwei Riesenhörner.
Gleich hinter seinen zwei Riesenhörnern, hatte das Arsinoitherium zwei ganz kleine Hörner.
Der Cronopio Der Cronopio
Den Cronopio nennt man auch das "Säbelzahn-Eichhörnchen".
Der Cronopio lebte zur gleichen Zeit wie die letzten Dinosaurier.
Der Eohippus Der Eohippus
Der Eohippus ist der Vorfahre des Pferdes.
Der Eohippus war so groß wie ein Hund.
Der Höhlenlöwe Der Höhlenlöwe
Der Höhlenlöwe war viel größer als der uns heute bekannte Löwe.
Der Höhlenlöwe ernährte sich von Bisons und Riesenhirschen.
Der Phorusrhacos Der Phorusrhacos
Der Phorusrhacos war ein vorzeitlicher Vogel, der zwar nicht flog aber sehr schnell lief.
Der Phorusrhacos war Fleischfresser : mit seinem großen, spitzen Schnabel konnte er kleinere Beuten fangen.
Der Arctodus Der Arctodus
Der Arctodus ist einer der größten Bären, die jemals auf der Erde gelebt haben: er ist noch größer als der Höhlenbär!
Der Arctodus ist ein Allesfresser: er fraß von allem und verjagte andere Tiere alleine durch seine beeindruckene Körpergröße.
Der Darwinius Der Darwinius
Der Darwinius hatte einen Daumen so wie wir und anstelle von Krallen Nägel.
Der Darwinius lebte in den Bäumen und ernährte sich von Früchten.
Das Megatherium Das Megatherium
Das Megatherium war ein Riesentier- so groß wie ein Elefant.
Das Megatherium richtete sich auf seinen Hinterpfoten auf, gestützt auf seinen Riesenschwanz, um mit den Krallen die Blätter in den Bäumen zu erreichen.
Das Platybelodon Das Platybelodon
Das Platybelodon ist ein Vorfahre des Elefanten.
Der Rüssel des Platybelodon endet mit zwei flachen Stoßzähnen, mit denen es zur Nahrungssuche, wie mit einer Schaufel, den Boden durchwühlte!
Die Titanoboa Die Titanoboa
Die Titanoboa ist die größte Schlange, die je auf der Erde gelebt hat. Sie war 15 m lang und 2 Tonnen schwer!
Die Titanoboa aß wahrscheinlich große Fische und Krokodile, wie die Anacondas.
Der Acherontisuchus Der Acherontisuchus
Der Acherontisuchus war ein riesiges Krokodil, das in den Flüssen der Tropenwälder lebte.
Trotz seiner Größe, konnte der Acherontisuchus von einer Titanoboa, die doppelt so groß war wie er, angegriffen werden.
Der Megaloceros Der Megaloceros
Der Megaloceros war ein Hirsch mit einem prächtigen Geweih, das jedes Jahr abfiel und neu wuchs.
Wegen der Größe des Geweihs, lebte der Megaloceros auf Weiden und nicht im Wald.
Der Hyaenodon Der Hyaenodon
Hyaenodon heißt "Hyänenzahn".
Der Hyaenodon konnte sehr schnell rennen und jagte manchmal in der Herde.

Privacy Policy

Seite 1 von 4